Link zur Startseite

Feuerwehr & Hochwasser

LINK: Landesfeuerwehrverband Stmk 
LINK: Landesfeuerwehrverband Stmk

Die Feuerwehren spielen im Hochwasserfall eine bedeutende Rolle. Durch ihre Arbeit können Menschenleben geschützt und Hochwasserschäden verringert oder gar verhindert werden. Rund 50.000 Männer und Frauen in über 770 Feuerwehren stellen in der Steiermark freiwillig Ihre Freizeit in den Dienst der guten Sache und sind für Sie zur Gefahrenabwehr im Einsatz. Nur in wenigen Ausnahmen, wie in der Stadt Graz, gibt es eine Berufsfeuerwehr.

Aufgaben und Prioritäten der Feuerwehr

Die Feuerwehren konzentrieren sich immer auf die höchste Gefahr und die höchste Dringlichkeit. Die größte Gefährdung ist das Leben von Mensch und Tieren, daher ergibt sich folgende Prioritätenreihung:

  1. Menschen- und Tierrettung
  2. Ortsschutz u. gegebenenfalls Dammschutz
  3. Sicherung kritischer Infrastruktur inkl. Umweltschutzmaßnahmen
  4. Objektschutz
  5. Technische Hilfeleistung 

Dabei wird die Situation ständig neu bewertet und die Einsatzreihenfolge angepasst. All dies erfolgt in enger Zusammenarbeit mit Behörden und anderen Einsatzorganisationen.

Feuerwehr + Bevölkerung = bestmögliche Gefahrenabwehr

Hochwasser oder Überschwemmung ist verbunden mit Emotion, doch Feuerwehren können nach Elementarereignissen nicht überall zeitgleich sein.

Überlegen Sie im Anlassfall, ob es nötig ist, die Feuerwehr anzufordern oder ob Sie aus eigener Kraft bzw. mit Unterstützung von Nachbarn und Freunden selbst zurechtgekommen können. Dies trifft vor allem auf technische Hilfeleistungen wie Pumparbeiten zu. Würden Pumparbeiten etwa bei noch steigenden Wasser- bzw. Pegelständen durchgeführt würde dies zu einem "im Kreis pumpen" des Wasser führen. Gerätschaft und Personal könnte ggfs. an einem anderen Ort dringender gebraucht werden. 

Handeln Sie in Eigenverantwortung, lassen sie dabei den Selbstschutz nicht außer Acht und alarmieren Sie im Notfall die Einsatzkräfte.