Link zur Startseite

Risikovorsorge

Bei der Risikovorsorge stelle ich sicher, dass im Falle eines Ereignisses meine finanziellen Schäden durch eine Versicherung oder Eigenmittel abgedeckt sind.

Eigenheim- und Haushaltsversicherung

Die Eigenheim- und Haushaltversicherung beinhaltet zumeist eine Katastrophenhilfe-Grunddeckung. Die branchenüblichen Deckungssummen bewegen sich im Bereich von etwa € 4.000 bis rund € 15.000. Im Katastrophenfall können die Schadenssummen aber um ein Vielfaches höher sein. Es gibt Möglichkeiten Ihre Deckungsbeiträge zu erhöhen. Dies hat jedoch auch höhere Versicherungspremien zur Folge. Sie müssen auch mit deutlich erhöhten Beiträgen rechnen, wenn vor Abschluss der Versicherung bekannt ist, dass Sie in einem potentiellen Hochwasserrisikogebiet wohnen. Befindet sich das zu versichernde Gebäude in einer gemäß Externe Verknüpfung Gefahrenzonenplänen ausgewiesenen Roten Zone, so gibt es keine Deckung für Hochwasserschäden.

  • Prüfen Sie, ob Sie in einem Externe Verknüpfung Gefahrengebiet wohnen.
  • Prüfen Sie, ob Ihre Versicherung Hochwasserschäden am Gebäude und der Liegenschaft im ausreichenden Maße abdeckt. Sprechen Sie bei Bedarf mit Ihrer Versicherung.

Autoversicherung

Schäden am Auto werden nicht durch die Haftpflichtversicherung gedeckt. Teil- und Vollkasko-Versicherungen beinhalten in der Regel eine Versicherung gegen Hochwasser. Fahren Sie mutwillig in ein Hochwassergebiet und kommt es so zu Schäden am Fahrzeug, sind diese Schäden von der Deckung ausgenommen.

  • Prüfen Sie, ob Ihre Kaskoversicherung ebenfalls Hochwasserschäden inkludiert.
  • Schließen Sie bei Bedarf eine entsprechende Versicherung ab.

Finanzielle Eigenmittel

Hochwasserereignisse sind Ausnahmesituationen mit einem hohen Stresslevel. Mit finanziellen Rücklagen können Sie sich für den Ernstfall vorbereiten und die finanziellen Sorgen abschwächen.